22. Dezember 2015

Ein Langzeitprojekt wurde fertig [Patchworkdecke]

Moin Ihr Lieben und ganz lieben Dank für die lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Ich muss zugeben, dass mein Puppenhaus die Sommermonate hindurch immer einen kleinen Schönheitsschlaf hält. Dafür werde ich im Winter immer aktiv. Liegt vielleicht auch daran, dass dann etwas mehr Zeit und Muße dafür vorhanden ist.



Vor allem die Muße, denn wie ich vor einigen Posts geschrieben hatte, war nicht immer die Lust zum Bloggen da. Genauso wenig, wie die Lust aufs Kommentieren... was soll man schreiben, wenn einem nichts anderes einfällt, als: Ich lese jeden Deiner Posts und jeder einzelne tröstet mich! 
Ich bin noch eine kleine Aufklärung schuldig. Begonnen hat mein Jahr mit Schmerzen und die zogen sich zusammen mit Angst über's Jahr hinweg. 

Erst war es eine Wurzelbehandlung, die, bis endlich festgestellt wurde, woran meine Zahnschmerzen lagen, schmerzlich war. Gut, da können wir einen Haken hinter machen. Neue Beißerchen gibt's im neuen Jahr (wieder etwas, worauf ich mich freuen kann). Dann kamen direkt im Anschluss zwei Bandscheibenvorfälle im Nacken, die mich wochenlang außer Gefecht gesetzt haben. Und wer mich kennt, der weiß, dass es das Schlimmste für mich ist, bewegungsunfähig zu sein.

Davon aufgerappelt, erschütterte mich das unsägliche Leid vieler Menschen bei dem Flugzeugabsturz und dem Terror in Paris dann noch zusätzlich. Katja's Tod gab mir dann sozusagen den Rest, nicht zuletzt deshalb, weil ich im September einen Knoten in meiner Brust ertastete. Und wie das bei Kassenpatienten nunmal so ist, sorry aber in diesem Jahr habe ich wirklich die Unterschiede feststellen können, dauerte es eine qualvolle Zeit von einer Untersuchung zur nächsten, auf Ergebnisse warten, zur Punktion und wieder warten. Es vergingen sage und schreibe DREI MONATE bis ich endlich im November das Ergebnis bekam, dass der Knoten gutartig aber unter Beobachtung bleiben muss. Gut, auch damit kann ich leben. Puh, jetzt ist es raus und das ist gut so!


Zurück zum Posttitel... Auch wenn es seit April still um meine Nähschülerin geworden ist, so heißt das nicht, dass wir untätig waren...
 
Finja hat sich für ein großes Projekt entschieden - eine Patchworkdecke sollte es werden. Und in der letzten Woche ist sie fertig geworden. Ich bin sehr stolz auf Finja, ich glaube zwischendrin hätte sie gerne hingeworfen, aber sie hat durchgehalten und der Lohn dafür ist eine wunderschöne Decke geworden, die sie bis auf den handangenähten Rand auf der Rückseite, komplett selbst augesucht, genäht und sogar ein wenig gequiltet hat!





Hier hält Finja ihre fertige Decke in Händen. 
Gut gemacht Finja!


So Ihr Lieben, ob mit oder ohne Decke - macht es Euch kuschelig zuhause


und fröhliche Weihnachten Euch allen!

 
☆ Lotte

Kommentare:

  1. Liebe Lotte!
    Da hast du wirklich alle Höhen und Tiefen in diesem Jahr durchwandert.
    Ich bin beruhigt, dass du wahrhaftig gesund bist. Das Priblem mit den Zähnen plagt mich auch seit Monaten.
    Tja und irgendwann brauche ich auch eine Rundumerneuerung ;-)
    Deine Patchworkdecke ist sensationell und Hut ab für diese ganze Arbeit die damit verbundenen war. Nun wünsche ich dir von ganzem Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr!
    SUSANNE

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lotte,
    dann war das für Dich nicht so ein tolles Jahr, Du Arme.
    Gut, dass Du Dir Luft gemacht hast.
    Und nun wünsche ich Dir für 2016 natürlich alles Liebe und vor allem viel Gesundheit.
    Vorher natürlich noch ein frohes Fest mit Leckereien und dem ein oder anderen Gläschen Sekt...
    Hab eine gute Zeit, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lotte,
    das tut mir wirklich von Herzen leid, dass so ein mieses Jahr erwischt hast. Aber glaube mir, auf Regen folgt auch Sonnenschein - klingt abgedroschen, ist aber so. Ich freue mich so, dass der Knoten nicht bösartig ist, der Tod von Katja hat mich auch sehr berührt, obwohl ich sie nicht persönlich kannte. Ich glaube gerade wenn es einem selbst nicht so gut ist, ist man noch empfänglicher für alles andere.
    Jetzt wünsche ich Dir ein wundervolles Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben und für 2016, dass sich alles zum Guten wendet!

    @ Finja: Du bist ja eine begnadete Nähschülerin! Die Decke ist wunderschön geworden und ich bin mir ziemlich sicher, dass Du Dich an diesen ersten ganz besonderen Stück ein Leben lang erfreuen wirst! Mach weiter so! Du bist toll!

    Liebe Grüße Euch beiden
    Vanessa

    AntwortenLöschen